Aus der Geschichte des GV "Frohsinn" 1859 Wiesbaden-Bierstadt e.V.

150 Jahre GV „Frohsinn"! Ein langer Weg! An dieser Stelle sei allen Dank gesagt, die diesen Weg in Freud und Leid mitgegangen sind. Ein so erfolgreicher Gesangverein konnte nur entstehen und diesen Anspruch halten, seine Chöre konnten nur zu so harmonischen Klangkörpern wachsen, weil in jeder einzelnen Sängerin, in jedem einzelnen Sänger ein Gefühl der Solidarität erzeugt und erhalten werden konnte. Es ist daher kein Geheimnis, dass zu einem funktionierenden Verein eine "verschworene" Vereinsfamilie gehört. Der "alte Gesangverein" ist bekannt für gesellige Veranstaltungen und darin liegt auch mit der Schlüssel für seinen Erfolg und Bekanntheitsgrad. Möge es dem GV "Frohsinn" 1859 Wiesbaden-Bierstadt e.V. noch viele lange Jahre vergönnt sein, getreu seinem Wahlspruch zum Wohle seiner Mitbürger in Wiesbaden-Bierstadt und darüber hinaus zu wirken und Freude zu bereiten. Die Voraussetzungen dazu hat er!

 

Im begrenzten Rahmen dieser Chronik konnten nicht alle Ereignisse gebührend berücksichtigt werden. Bei vielen weiteren Anlässen ist das Mitwirken der Mitglieder des "Frohsinn" fast selbstverständlich. Die folgende Aufzählung soll einen kleinen Überblick darüber geben:

„Ständchen singen“ zu runden Geburtstagen,

Hochzeiten und andere Jubiläen.

Wanderungen

Ausrichtung des Bierstadter Marktplatzfestes

Teilnahme an der Bierstadter Kerb

Totengedenkfeier

Adventssingen

 

Die Vereins-Chronik wurde überarbeitet und um den Zeitraum 1999 - 2008 von Ursula Streck und Ruth Göbel ergänzt.

 

Quellen:

Festschrift von 1999 aus Anlass des 140 jährigen Bestehens des MGV. „Frohsinn“

Protokollsammlung GV. "Frohsinn"

Berichte und Schriftensammlung des jeweiligen 1. Vorsitzenden